Drogenprävention für Eltern, Erzieher/-innen und Betreuer/-innen von Kindern und Jugendlichen!

Ist mein Kind vor Drogen sicher? Kann ich überhaupt etwas tun, damit mein Kind keine Drogen nimmt?

Wie gefährlich sind Drogen? Welche Drogen kann mein Kind im Kreis Heinsberg überhaupt bekommen?

Dies sind nur einige von vielen Fragen, die sich Eltern immer wieder im Zusammenhang mit Drogen stellen.

                 

In einem Vortrag für Eltern/Erziehungsberechtigte und erwachsene Multiplikatoren in der Jugendarbeit möchten die Referenten über die Situation im Kreis Heinsberg, die Wirkung und das Aussehen von illegalen Drogen sowie Handlungs- und Hilfsmöglichkeiten informieren.

Der Vortrag dauert ca. 100 Minuten

Referenten:

Klaus Poschen, AOK Heinsberg
Jürgen Heitzer,
Kriminalkommissariat 1 – Kriminalprävention und Opferschutz

Terminabsprachen sind unter der Rufnummer 02452 / 920 - 5915 möglich.